Die Sache mit den Gaming-Headsets

Sound ist in vielen Aspekten des Lebens ein unersetzlicher Bestandteil, so auch in Videospielen. Natürlich gibt es darum auch eine Vielzahl an Produkten, die einem den besten Klang vermitteln. Ganz vorne: Gaming-Headsets.  Aber halten diese Headsets was sie versprechen, oder handelt es sich nur um ein Hinterhofquartett?

Vor wenigen Tagen hat mein Headset den Geist aufgegeben, der linke Lautsprecher wollte einfach nicht mehr. Nun muss ein Ersatz für mein altes Razer Headset her und da habe ich mir eine Frage gestellt: Muss es wirklich ein „Gaming-Headset“ sein, oder reichen normale Kopfhörer für den selben Preis nicht. Hierbei gibt es einige Kriterien zu beachten, aber das wichtigste für mich war das Mikrofon. Denn der größte Unterschied zwischen einem Gaming-Headset und herkömmlichen Over-Ear Kopfhörern ist die Tatsache, dass die Headsets ein Mikrofon mit verbaut haben. Da ich aber seit einiger Zeit ein Standmikrofon habe und somit kein weiteres Mikrofon mehr brauche hat sich das erledigt.

headphones-1935971_960_720

Da ich somit also nur Kopfhörer brauche, um einfach nur zu hören, kann ich mein Geld also in besseren Sound investieren. Normale Kopfhörer haben preislich nämlich folgenden Vorteil: Man bekommt mehr Klang für sein Geld. Das soll nicht heißen, dass Gaming- Headsets immer schlechte Soundqualität haben. Solche Headsets konzentrieren sich aber zu sehr auf ihren Auftritt. Je mehr Features und Lichter, umso besser. Stimmt der Preis dann auch noch, ja dann ist GG. Herkömmliche Kopfhörer müssen nur einen guten Sound haben, der Rest ist nur Nebensache, daher haben sie auch nicht ewig viele Features, die man aber billig reinkommen müssen, damit der Preis noch stimmt.

Was ich also hiermit sagen will: Falls ihr Kopfhörer kaufen wollt, stellt euch folgende Frage. Welche Art von Gamer bin ich? Spielt ihr nur so zum Spaß und macht sonst nichts am PC? Spielt ihr oft alleine und nicht mit anderen Leuten? Dann holt euch ruhig ein Gaming-Headset mit eingebautem Mikrofon. Das reicht vollkommen. Oder seid ihr eher so wie ich? Spielt ihr gerne mit anderen Leuten und nutzt gerne den Sprachchat? Hört ihr oft Musik während ihr am PC sitzt? Dann solltet ihr euch „normale“ Over-Ear Kopfhörer in Kombination mit einem externen Mikrofon holen. Ihr werdet mit besserem Klang belohnt und schon billige Mikrofone können mit denen der Headsets mit halten. Man zahlt jedoch vermutlich etwas drauf.

Vielen Dank für Lesen.

Advertisements

3 Gedanken zu “Die Sache mit den Gaming-Headsets

  1. + das man die normalen Kopfhörer auch außerhalb des Schreibtischs aufsetzen kann. Gaming Headsets sehen aufgrund ihrer blinkenden Tüdelei und des Mikrofons meiner Meinung nach doof aus, wenn man sie auf der Straße aufsetzt. Schon ab und an gesehen und ich fand es immer strange.

    Gefällt 1 Person

  2. Bei Headsets bezahlt man Mikrofon und Kopfhörer – das macht die Sache preislich tatsächlich schwierig. Ich selbst benutze, wie du, gute Kopfhörer mit einem externen USB-Kondensatormikrofon – bislang hat sich noch keiner über die Soundqualität beschwert, ich selbst bin auch sehr zufrieden damit. Wenn ein Headset gute Kopfhörer bietet, dann kann man vielleicht über den Kauf nachdenken, falls man eine Notfallvariante haben möchte, sollte das normale Mikrofon kaputt gehen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.