Pokémon Gold, Silber und Kristall | PokéMarathon

sq_gbc_pokemoncrystal_dede

Foto: Nintendo

Endlich ist es soweit. Heute geht es um die zweite Generation der Pokémon Spiele. Pokémon Gold, Silber und Kristall brachten neben 100 neuen Taschenmonstern auch noch viele weitere Änderungen in die Welt der Pokémon.

Da die Story in den ersten beiden Generation nur im Hintergrund abläuft, fangen wir am besten hier an.

bgb 2018-08-28 14-45-02-07

Drei Jahre nach den Ereignissen der vorherigen Spiele begibt man sich in der neuen Johto Region auf seine Reise. Als Starterpokémon erhält man entweder Endivie, Feurigel oder Karnimani. Natürlich will man der stärkste Pokémon Trainer der Liga werden und hierfür muss man erneut acht Orden sammeln. Auch Team Rocket kehrt zurück, dieses mal aber ohne Giovanni, denn dieser ist untergetaucht.

Als Rivalen hat man diesmal einen rothaarigen Pokémon Dieb, der sein Pokémon aus dem Labor von Professor Elm geklaut hat. Er sieht Pokémon nur als Mittel zum Zweck und verachtet deshalb alle schwachen Pokémon und deren Trainer. Im Laufe der Zeit erkennt er aber, dass um mehr als nur Stärke geht.

bgb 2018-08-28 14-30-42-08

Jetzt kommen wir aber zum wichtigsten Teil der Handlung. Nachdem man die Pokémon Liga bezwungen hat, erhält man Zutritt zur vollen Kanto Region. Auch hier muss man alle acht Orden sammeln, um auf den Silberberg steigen zu dürfen. Dies ist das erste Mal, dass man in einem Spiel zwei ganze Regionen erkunden kann, ein Feature, das bisher auch nur in den Remakes der zweiten Generation auftritt.

Tolle neue Funktionen

Die zweite Pokémon Generation brachte endlich etwas Farbe in die Spiele, natürlich nur, solange man auch einen Gameboy Color hatte. Dies ermöglichte es, die Spielwelt viel lebendiger zu gestalten und brachte auch eines meiner Lieblingsneuerungen der neuen Spiele mit, shiny Pokémon.

bgb 2018-08-28 14-17-40-08

Mir ist ein shiny Knofensa während meiner Aufnahmen untergekommen. Damit wäre mein Glück für die Woche aufgebraucht.

Shiny Pokémon, also Pokémon, die eine andere Farbe als gewöhnlich besitzen, sind extrem seltene und heißt begehrte Exemplare. Die Chance eines zu finden beträgt 1/8092 (seit der sechsten Generation 1/4046, ohne Schillerpin). Jedoch gibt es in der zweiten Generation zwei bzw. drei Ausnahmen. Die erste ist natürlich das rote Garados am See des Zorns, dieses ist immer shiny. Auch das Kurios Ei, welches man von Pensionsleiter in Pokémon Kristall erhält, hat eine stark erhöhte Chance, ein schillerndes Pokémon zu beinhalten. Zuletzt haben auch die Eier von Eltern, von denen ein Pokémon bereits schillernd ist, eine 1/64 Chance selbst ein schillerndes Pokémon zur Welt zu bringen.

Den meisten Spielern istes vermutlich egal, ob ein Pokémon shiny ist oder nicht. Jedoch gibt es eine ziemlich große Community, die sich auf das sammeln von schillernden Monstern spezialisiert hat. Auch ich gehöre zu dieser Community, ein Grund, warum sich dieser Beitrag so sehr verspätet hat. Aber jetzt habe ich genug über shiny Pokémon geredet.

Da ich das Kurios Ei bereits erwähnt habe, machen wir gleich bei den neuen Zucht-Mechaniken weiter. Es ist nun nämlich möglich, zwei Pokémon in die Pension zu geben. Gibt man zwei Pokémon der selben Ei-Gruppe, die unterschiedlichen Geschlechts sind, in die Obhut der Pension, so ist es möglich, Pokémon Eier zu erhalten. Eine Ausnahme hierzu ist aber Ditto, dieses kann mit allen Pokémon gepaart werden und eigenet sich daher perfekt zum Züchten von schillernden Pokémon. Natürlich kann man so aber keine Legendären Pokémon züchten.

bgb 2018-08-28 15-06-09-99

Mithilfe der internen Batterie konnte man auch endlich eine Uhr in die Spiele einbauen. Dies ermgöglichte auch den Tag und Nacht Zyklus und die Wochentagsfunktion. Je nach Tageszeit kann man verschiedene Pokémon finden oder entwickeln und an verschiedenen Wochentagen finden unterschiedliche Events statt.

Die wohl nervigste Neuerung ist meiner Meinung nach der PokéCom. Mit diesem Gerät kann man die Karte überprüfen, Radio hören und Anrufe tätigen. Ich rate aber davon ab, unnötige Nummern zu speichern, da diese das Spiel regelmäßig unterbrechen.

Wie ich im ersten Teil des PokéMarathon bereits erwähnt habe, waren Psychopokémon in der ersten Generation hoffnungslos overpowered. Um das zu ändern wurden in Silber und Gold zwei neue Typen eingführt, Unlicht und Stahl. Auch teilte man den Spezialwert in Spezialverteidigung und Spezialangriff auf.

 

Zuletzt ist noch zu erwähnen, dass Pokémon Kristall die animierten Sprites eingeführt hat. Einer der Gründe, weshalb dieses Spiel meine liebstes Pokémon Spiel ist.

Gold/Silber vs Kristall

Hier möchte ich noch die Unterschiede der ersten beiden Spiele zu Spezialedition darlegen.

  • Wie bereits erwähnt hat Kristall als einziges Spiel der zweiten Generation animierte Sprites.
  • Auch erhält man in Kristall das bereits angesprochene Kurios-Ei
  • Kristall hat auch eine abgeänderte Story, in der Suicune eine wichtigere Rolle spielt
  • Falls man auf der Virtual Console spielen sollte, so kann man in Kirstall auch das Pokémon Celebi fangen

Die zweite Generation der Pokémon Spiele hat viele neue Pokémon und Funktionen mit sich gebracht. Pokémon Kristall ist mein persönliches Lieblingspiel der Hauptreihe, was wohl auch ein wenig durch den Nostalgiefaktor beeinflusst wird.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.