Wie man sein Spiel ruiniert – Blacklight Retribution

20180903162129_1

Kürzlich erwähnte ich das Spiel „Blacklight Retribution“ und lobte es für seine tolle Community. Das letzt mal habe ich dieses Spiel aber vor ca. 3 Jahren gestartet und deshalb wollte ich mal schauen, wie sich Blacklight Retribution in der Zwischenzeit geändert hat. Hätte ich vielleicht nicht machen sollen.

Als ich noch sehr aktiv Blacklight Retribution (BLR) gespielt habe, gehörte ich zu den besseren Spielern. Ich war sogar Teil des damals besten Clans im Spiel, ich weiß also, worüber ich rede.

Bevor ich nun aber erzähle, warum dieses Spiel von den Entwicklern ruiniert wurde, muss ich zuerst erzählen, was es so gut gemacht hat.

BLR hatte ich eine große Anzahl an aktiven Spielern, so lernte man auch viele Leute kennen. Wir waren vom schnellen Gameplay und den vielen Möglichkeiten, seine Waffe zu individualisieren begeistert. Man konnte an seinen Waffen fast alles anpassen und so einen eigenen Spielstil erschaffen.

Auch gab es für jeden den passenden Spielmodus. „Deathmatch“, „Kill Confirmed“ oder mein Favorit „Escort“ sind nur einige Beispiele.

Falls es etwas zu kritisieren gab, dann eventuell, dass man seine Waffenteile nur „mieten“ konnte. Wenn man ein Spiel abschloss erhielt man für seine Leistung Punkte und Erfahrung. Die Punkte konnte man gegen Waffenteile eintauschen, diese konnte man dann für einen oder sieben Tage erhalten oder für einen größeren Preis auch permanent freischalten. Für jedes Level-Up erhielt man eine Kiste mit verschiedenen Boostern, Waffenteilen oder Kosmektikitems. Man erhielt aber immer genug Punkte und musste nicht ständig mit der Standardausrüstung spielen.

Dann kam aber das Update, das den Tod des Spiels eingeleitet hat. Von einem Tag auf den anderen wurden die Preise für Waffenteile enorm erhöht, der Punktegewinn blieb aber unverändert. Man konnte sich kaum noch Ausrüstung leisten. BLR begann langsam aber sicher immer mehr Spieler zu verlieren. Und als viele Toplevel Spieler aufhörten zu spielen wandte auch ich mich von BLR ab.

Ich weiß nicht, was die Entwickler in der Zwischenzeit angestellt haben, aber was es auch war, es hat BLR den Todesstoß versetzt.

Eigentlich habe ich darauf gefreut, dieses Spiel nochmal zu starten. Schnell wurde mir aber klar, dass ich nicht viel Spaß haben werde.

Fangen wir mal mit der Steuerung an. Sie war eigentlich perfekt, nichts verlangte nach einer Überarbeitung. Jetzt fühlt sich alles aber viel langsamer und klobiger an, nicht mehr schnell und belohnend wie zuvor.

20180902211801_1

Warum man einen Zombiemodus eingeführt hat ist für mich nicht verständlich.

Der Markt wurde noch mehr auf Pay to Win ausgelegt. Es ist fast unmöglich sich längerfristig Ausrüstung zu erspielen. Wer Geld ausgibt hat nun einen klaren Vorteil. Auch gibt es keinen Grund mehr für das Levelsystem, die „Lootboxen“ wurde nämlich auch entfernt und die Levelbeschränkungen gleich mit.

Zudem merkt man, dass die Playerbase extrem geschrumpft ist. Man braucht viel länger, um ein Spiel zu finden. Auf dem EU Server muss man das aber gar nicht erst probieren, man findet nie eine Lobby mit anderen Spielern. Findet man aber ein Spiel auf dem US Server, so ist dies immer nur Team Deathmatch. Nichts anderes wird gespielt. Auch war ich sehr enttäuscht, als ich sah, dass man den „Escort“ Modus durch einen schlechten Zombie-Modus ersetzt hat.

20180902212239_1

Der eine letzte Server ist manchmal doch voll. Man muss warten, bis jemand das Spiel verlässt.

Hoffentlich habt ihr Spaß daran, immer mit den selben Leuten zu spielen, denn in meinen Spielen habe ich nicht mehr als 50 verschiedene Personen getroffen. Die meisten sind obendrein auch noch toxisch oder einfach nur nervig. Auch werden Neulinge mit den viel erfahreneren in eine Runde geworfen, nicht gerade spaßig.

Der Grund, warum ich keine Screenshots einfügen kann ist auch sehr simpel. Ich konnte keine geeigneten Aufnahmen machen. Entweder fand ich 10 Minuten lang kein Spiel oder ich sah auf den Maps ewig lang keine Gegner, nur um dann von hinten abgeschossen zu werden, bevor ich reagieren konnte. Der Pay to Win Faktor ist einfach viel zu groß.

Da Hardsuit Labs auch angekündigt hat, dass es keine Pläne für das Spiel hat, kann man wohl mit Sicherheit sagen, dass Blacklight Retribution tot ist. Schade, denn es wurde viel zu früh durch schlechte Entscheidungen getötet.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.